Startseite
  Über...
  Archiv
  *°*Insider*°*
  °*°500 Questions°*°
  *°*PizzaPizza*°*
  *°*Bier-Probleme*°*
  °*°böhse onkelz°*°
  °*°HipHopper°*°
  *°*Aufklärung*°*
  °*°10 kleine Raucherlein°*°
  *°*Für Raucher*°*
  °*°Traummann°*°
  *°*Urlaub Sylt*°*
  °*°Pferdschööön°*°
  *°*Friends*°*
  °*°Me&Friends°*°
  *°*Find ich schööön*°*
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    jeane
    - mehr Freunde




  Links
   *°*malt mal was*°*
   °*°Meine HP°*°
   *°*CoolerTest*°*
   °*°Eva°*°
   °*°BöhserNölz°*°
   *°*Friends???*°*
   °*°MagstDuMich°*°
   *°*Claudi und Ich*°*
   °*°Claudi°*°
   *°*Keks*°*
   °*°ClaudiaG.°*°
   *°*Sinja*°*
   °*°Estelle°*°
   *°*Steffi*°*



http://myblog.de/xxmellixx

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

~Alles Fotzen ausser Mutti~
 
Ihr seid so anders und ihr fühlt euch anders an
Ihr seid so häßlich, daß ich gar nicht anders kann
Wenn ich euch sehe und erröte,
spür ich immer diesen Drang
Das ist der Grund, warum ich töte,
und ihr seid selber schuld daran
Ref.:Alles Fotzen außer Mutti
Nein, ich bin nicht krank
Ich bin nur ein bißchen anders
und vor Frauen hab ich, hab ich Angst
In Euren Blicken kann ich sehn,
Ihr schaut auf mich herab
Darum müßt Ihr doch verstehen,
dieser Blick bringt euch ins Grab
Denn ich verfolge euch im Dunkeln,
ich bin euer schlimmster Traum
Eure Angst macht mich zum Mann,
nur tot kann ich euch trau'n
 
 
 
 ~Bomberpilot~
 
Über den Wolken fühl ich mich zu Haus,
ich suche mir hier oben die schönsten Plätze aus.
Ich weiß, es ist gemein,
doch die Welt ist viel zu klein.
Also laßt euch bombadieren, bombadieren!

Ref.:
Ich bin Bomberpilot, ich bring euch den Tod!
Ich bin Bomberpilot, Bomberpilot!

10 000 Meter hoch, schneller als der Schall,
Schau ich meinen Bomben nach und warte auf den Knall.
Verwüsten und zerstören, ist alles was ich kann.
Und seh ich was, was mir gefällt, fang ich zu bomben an.
 
 
 
~C´est la Vie~
 
Dein Tag beginnt beschissen 
Du klaust oder dealst
Schiebst mit Pädophilen ne Nummer
Wie Scheisse am Strassenrand
Wie ne ausgetretene Kippe
Vom Kuss der Verzweiflung
Ein Brennen auf den Lippen 
 
Die Würfel sind gefallen
C´ est la vie 
Der Zug ist abgefahren
Den Weg zurück - findest du nie
Du lebst da
Wo die Sonne niemals scheint
Im Land vergebener Chancen 
Wo niemand um dich weint
Auf der Suche nach dem Weg
Den Himmel zu sehn
Nach Drogen die dir helfen
Den Tag zu überstehen
An Dramen herrscht kein Mangel
An allem anderen schon
Doch die Tür ist verriegelt
Hier ist Endstation
Tiefe Narben im Herz
Im Herz und Gemüt 
Du bist unerwünscht
Ungeliebt
 
 
 
 ~Hast du Sehnsucht nach der Nadel~
 

Du sagst, ich nehm dir deine Sorgen 
den Schmerz - die Einsamkeit 
Deine Ängste vor dem Morgen 
Mach Dich für mich bereit 
 
Willst du was erleben, was noch nicht geschehen ist 
Suchst du jemanden zum Reden, der gar nicht bei dir ist 
Hast du Sehnsucht nach der Nadel, nach ner kleinen Injektion 
Kannst du es kaum erwarten, ich bin deine Religion 
Du rufst nach mir, ich bin bereit 
Erst der Rausch, dann tiefes Leid 
Du stehts vor deinem eignen Grab 
Sieh hinein, bald kommt der Tag 
 

~Koma - Eine Nacht die Niemals endet~
 

Eine nächtliche Parade
Ungebetener Bilder
Eine Nacht, die niemals endet
Ich gleite davon
Eine einsame Leere
Jenseits von Schmerz
Von Kummer und Worten
Umklammert mein Herz
Und ich gehe durch die Tür
Die Tür, die ins Alleinsein führt
Ich sinke ins Nichts
In endlose Leere
Nur dunkles Geheimnis
Erdrückende Schwere
Ich träume wahnsinnige Träume
Von Gnade und Verzeihen. 
Erhabene Momente
Für die Ewigkeit
Ich sehe Fetzen meines Lebens
Fragmente meines Seins:
Wie Messer, die mein Herz durchbohren
Stummes Schrein
Hier gibt es keine Namen
Ich weiß nicht, wer ich bin
Alles von Bedeutung
Verliert seinen Sinn 
Ich falle immer tiefer
Immer tiefer in den Traum
 
 
 
 ~Nekrophil~
 
Ein nackter Leib, ein wilder Kuss
Totes Fleisch, das kalt sein muß
Ihr Duft von Fäulnis, der mich betört
Worte von Liebe, die sie niemals hört 
Bin ich Mensch oder bin ich Tier?
Oder bin ich nur so wie Du?
Ein wilder Kuß, ein böses Lied
Eine Lüge, ein kurzer Hieb
Daß ich sie liebe, erfährt sie nie
denn ich, mein Freund, bin nekrophil
Ich bin nekrophil, ja, ha, ha, ha, ha!
 
 
 
 ~Nichts ist für die Ewigkeit~
 
Glaubst du alles, was ich sage
Glaubst du, du weißt, wer ich bin
Stellst du niemals Fragen
Warum wir wurden, wie wir sind
Die Ironie, mit der wir spielen
Die ihr so schwer versteht
Der Schatten im Verstand
Der in jedem von uns lebt 

Nichts ist für die Ewigkeit
Nichts bleibt, wie es war
Nur vier Jungs aus Frankfurt
Sind schon lange, lange da
Die Welt hat uns verlangt
Sie hat nichts besseres verdient
Habt ihr noch nicht erkannt
Warum es Böhse Onkelz gibt
Glaubst du, daß ich Kinder töten kann
Glaubst du, ich bin nekrophil
Denkst du, daß ich nur besoffen bin
Wie es ist, erfährst du nie 
Fragen über Fragen
Es ist nicht leicht, uns zu verstehen
Denken kann nichts schaden
Vielleicht kannst du,
Vielleicht kannst du die Wahrheit sehn
 
 
 
 ~Nur die besten sterben Jung~
 
Wir waren mehr als Freunde, wir warn wie Brüder
Viele Jahre sangen wir die gleichen Lieder
Nur die Besten sterben jung
Du warst der Beste
Nur noch Erinnerung
Sag mir warum? 
              
Nur die Besten sterben jung
Nur die Besten sterben jung
Die Zeit heilt Wunden, doch vergessen kann ich nicht
Die Zeit heilt Wunden, doch ich denke oft an dich
Ganz egal, wo du auch bist 
Du weißt so gut wie ich
Irgendwann sehn wir uns wieder
In meinen Träumen, in unsren Liedern
 
 
 
 ~Regen~
 
Es regnet Trübsal
Es regnet Angst
Das Wasser steigt und steigt
Und überflutet dieses Land
Es regnet fahlen Geruch
Lügen und Neid 
Verfaultes Fleisch
Irrsinn und Leid 
 
Wir haben immer nur genommen
Nie gegeben
Es maßlos übertrieben
Doch dann kam der Regen
Doch dann kam der Regen
Doch dann kam der Regen
Und nimmt alles Leben
       
Es regnet Tote
Es regnet Kampf ums Überleben
Der Himmel weint 
Zählt Gott unsre Tränen?
Es regnet Elend
Es regnet Wut
Hier gibts es keine Arche
Wir ertrinken in Blut
 
 
 
 ~Terpentin~
 
Wir wollen Mauern niederreißen
Geschichte machen
Die Fetzen sollen fliegen
Die Schwarten sollen krachen
Der Widerstand wächst
Mir größeren Zielen
Wir existieren wirklich
Zum Verhängnis von vielen
Unser Name lebt länger
Als unser Leib
Wir sind unsterblich
Ihr tut uns leid
Wer böses sät
Wird Onkelz ernten
Der Tanz beginnt
Von Flensburg bis nach Kärnten
Ja, hier sind wir
Euere Feinde und Ziel
Wir gehen zum Lachen in den Keller
Und trinken Terpentin


Ja, hier sind wir
Euere Feinde und Ziel
Wir gehen zum Lachen in den Keller 
Und trinken Terpentin 
Wir gehen vorwärts
Ohne Furcht
Nicht am Rand
Sondern mitten durch
Wir zerstören eure Mythen
Habt ihr es vernommen
Schluss mit lustig
Die Onkelz kommen 
              
Steht auf
Oder sterbt auf euren Knien
Steht auf
Oder ihr lernt es nie
 
 
 
~Wenn du einsam bist~
 
Ich bin dein Traum - schlaf endlich ein
Laß uns diese Nacht zusammen sein
Dinge, die sonst verborgen sind
Illusionen nur für dich, mein böses Kind 
 
Wenn du einsam bist - rufe nur nach mir
Wenn du mich vermißt - komme ich zu dir
Wenn du einsam bist - rufe nur nach mir
Hast du mich vermißt?
Es ist nicht schön, was du da siehst
Doch du bekommst, was du verdienst
Jede Nacht hat ihren Preis
es gibt doch noch soviel, von dem du nichts weißt
  
 
 
 ~Wilde Jungs~
 
Wir waren jung und stolz, wir hatten nichts zu verliern
Die ersten Tattoo's, das erste Mal rasiern
Wir waren wilde Jungs, wir hatten viel zu lernen
Oft fiel man auf die Schnauze bei dem Griff zu den Sternen 
 
Wir sind wilde Jungs, wir haben nichts zu verliern
Wir wollen alles oder nichts, wir haben schlechte Maniern
Wir leben jeden Tag, als ob's der letzte wär 
Wir sind der Schrecken der Nation, das ist doch nicht schwer
Wir waren jung und stolz, wir hatten nichts zu verliern Die ersten Tattoo's, das erste Mal rasiern Wir waren wilde Jungs, wir hatten viel zu lernen Oft fiel man auf die Schnauze bei dem Griff zu den Sternen  Wir sind wilde Jungs, wir haben nichts zu verliern Wir wollen alles oder nichts, wir haben schlechte Maniern Wir leben jeden Tag, als ob's der letzte wär Wir sind der Schrecken der Nation, das ist doch nicht schwer
Mit dem Teufel im Leib, mit dem Kopf durch die Wand
Mit schmutzigen Liedern verderben wir das Land
Solange bis Johannes trinkt
bis Helmut dieses Lied mitsingt
Solange bis Johannes trinkt
bis Helmut dieses Lied mitsingt
 
 
 
~Zeit zu gehn~
 
Wenn Freunde nicht mehr sind
Was sie mal waren
Wenn sie dir nichts mehr geben
Vergiss ihre Namen 
Lieber Haß als
Gespielte Liebe
Ist alles, was wir fühlen
Eine Lüge?
Es wird Zeit zu gehn, zu gehn, zu gehn, zu gehn, zu gehn
Es wird Zeit zu gehn, zu gehn, zu gehn, zu gehn, zu gehn
Kommst du mit mir
Oder bleibst du stehen?
Trittst du weiter auf der Stelle
Oder beginnst du zu sehn?

Wenn ich nicht weiter weiß
Hilft nur noch eins
die Flucht nach vorne
Du weißt, was das heißt
Bring mich weg von hier
Ich will ins Licht
Ans Ende dieser Welt
Ganz egal, wo das ist




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung